Angehörigenselbsthilfe

Auf dem Foto sind Hände und Arme von mehreren Personen zu sehen. Die Personen umfassen jeweils eine Hand des anderen und bilden so die Form eines Vierecks. Im Hintergrund ist ein blauer Himmel zu sehen.
Foto: © Kaesler Media-stock.adobe.com

Mit einer/einem psychisch Kranken leben: Aufklärung - Information - Hilfe

Die Angehörigenselbsthilfe ist ein monatlich angebotener Gesprächskreis. Hier findet ein Austausch über Probleme statt, die im Zusammenleben mit einer bzw. einem psychisch Kranken entstehen können. Sie erhalten Informationen und Hilfestellungen und erfahren, wie sich andere Betroffene in ihrem Alltag mit dem Thema auseinandersetzen.

In der Selbsthilfegruppe finden Angehörige Unterstützung. Hier treffen Sie auf Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden und sie verstehen. Sie sind nicht allein mit Überlastungs- und Ohnmachtsgefühlen, Einsamkeit oder Erschöpfung. Sie können sich austauschen, erhalten Informationen und lernen Lösungen kennen.

Im Alltag stellen sich viele Fragen für Sie als Angehörige

  • Wie weit kann und darf ich mich einbringen, ohne mich selbst aufzugeben?
  • Was tut mir gut? Was ist für mich selbst wichtig, um gesund zu bleiben?
  • Kann ich auch Nein sagen?
  • Wie gehe ich mit schwierigen Situationen um?
  • Wie lerne ich Verantwortung abzugeben, ohne mich schlecht zu fühlen?

Termin

jeden 1. Dienstag im Monat, 18:00 - 19:30 Uhr

Ort

LVR-Klinik Mönchengladbach, Haus C, Café Arkadien (Erdgeschoss)

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die Einhaltung der 2G+-Regel.